Urlaub vom Zuhause.

Viele Menschen wünschen sich im Falle einer Pflegebedürftigkeit so lange wie möglich zu Hause leben zu können. Aber manchmal kann die Versorgung zeitweise nicht von den Angehörigen selbst erbracht werden. Gerne übernehmen wir für einige Tage oder auch Wochen die Pflege, damit Angehörige entlastet werden.
Wenn der pflegende Angehörige für längere Zeit verhindert ist und die Kurzzeitpflege für das Jahr bereits ausgeschöpft wurde, bieten wir die Verhinderungspflege an. Diese wird, wie die Kurzzeitpflege, bis zu vier Wochen pro Kalenderjahr von den Pflegekassen bezuschusst und enthält dieselben Leistungen.

 

Die Kurzzeitpflege kommt in der Regel in Betracht:

  • um einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden oder zu verkürzen
  • um nach schwerer Krankheit die pflegerische Nachsorge sicherzustellen
  • um die Pflegepersonen vorübergehend zu entlasten bzw. bei Krankheit zu ersetzen
  • um im Zuge einer eventuellen Heimaufnahme im Vorfeld die Verhältnisse im Heim besser kennenzulernen.

 

Die Kurzzeitpflege beinhaltet:

  • die komplette pflegerische Versorgung in Form von Grund- und Behandlungspflege. Der Umfang der Pflegeleistung richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen bzw. nach der Pflegestufe, in die der Kurzzeitpflegegast nach dem Leistungsbild der Pflegekasse eingestuft ist.
  • das leibliche Wohl mit drei Mahlzeiten und Nachmittagskaffee, wobei zwischen verschiedenen Kostformen ausgewählt werden kann,
  • die hauswirtschaftliche Versorgung mit Wäscheservice und Zimmerreinigung,
  • die soziale Betreuung und Aktivierung der persönlichen Fähigkeiten durch Mobilitätstraining, Orientierungstraining, Wasch-, Anzieh- und Kontinenztraining,
  • Angebote der Beschäftigungstherapie, von der Gruppengymnastik bis zur Musik- und Theatergruppe.


Wir informieren Sie gerne ausführlich über unsere Kurzzeit- und Verhinderungspflege.

Kontaktieren Sie uns. Infoline: 07195-9190272 oder über unser Kontaktformular